Sep 18 2017

Guter Start in die Zürichsee Mannschaftsmeisterschaft

Beide Mannschaften, March-Höfe 1 und 2 sind mit einem Sieg in die neue ZSMM gestartet.

Die 1. Mannschaft konnte gegen Stäfa 2 mit 2.5:1.5 gewinnen.
Die Einzelresultate sind hier

Die 2. Mannschaft gewann gegen Küsnacht 2 mit 3.5:0.5.
Die Einzelresultate sind hier

Herzliche Gratulation beiden Mannschaften. So kann es weitergehen…

Jul 21 2017

Fabian Bänziger holt Bronce, 1. IM-Norm und wird Juniorensieger

Voller Erfolg für Fidemeister Fabian Bänziger an der SEM in Gränchen. Fabian spielte ein ausgezeichnetes Nationalturnier und gewann mit 6.5 Punkten aus 9 Partien als 3. bester Schweizer Bronce (5. Schlussrang), holte sich die 1. IM-Norm und gewann zusätzlich die Junioren Wertung.
Wenn GM Florian Jenni in der letzten Runden IM Roland Eckstroem nicht mit einem kapitalen Fehler die eigentliche Remis-Partie „geschenkt“ hätte, wäre er gar 2. hinter dem klaren Sieger Yannick Pelletier geworden.
Aber auch in der direkten Begegnung gegen Sieger GM Yannick Pelletier in der 6. Runde spielte Fabian eine ausgezeichnete Partie und hätte keineswegs verlieren müssen. In der 60 Züge dauerenden Partie sah der Computer Fabian bis zum 25. Zug mit 0.6 Punkten im Vorteil, sogar nach 45 Züge war die ausgegliche Stellung immer noch leicht zu Gunsten von Fabian bewertet. Dann wollte er wohl etwas zu viel und machte ein paar ungenaue Züge, welche dann zum Verlust der Partie führten.
Fabian zeigte aber mit dem Spitzenplatz im mit 7 GM und vielen IM gut besetzten Turnier eine Superleistung und bestätigte, dass er bereits ein Schweizer Spitzen-Schachspieler ist. Dass er auch von der Elite respektiert wird, zeigt die Aussage von Yannick Pelletier in einem Interview in den SSB-News: „Beispielsweise haben Nico Georgiadis und Noël Studer bereits ein gutes Niveau, und Fabian Bänziger wird vielleicht sogar noch stärker.“.
HERZLICHE GRATULATION

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht auf der Homepage des SSB

Schlussrangliste

Jul 02 2017

Fabian Bänziger zum 5. Mal Schweizermeister im Normalschach

Fabian hat an diesem Wochenende sein U16-SM-Titel verteidigen können und ist somit zum 5. Mal Schweizermeister im Normalschach geworden (5x SM im Normalschach / 5x SM im Schnellschach).

Fabian war klarer Favorit in diesem Finalturnier und der Erwartungsdruck war entsprechend hoch. Der ELO-stärkste Spieler sorgte gleich für den grössten Vorsprung. FM Fabian Bänziger dominierte die Kategorie U16, totalisierte 6½ aus 7 und hatte ganze 2 Punkte Reserve auf Elias Giesinger (St. Gallen) und den überraschenden Lukas Meier (Wil/SG).

Es war ein tolles Turnier und Fabian stand bereits nach 6 Runden vorzeitig als Schweizermeister fest, da er auch nach einer eventuellen Niederlage in der Schlussrunde nicht mehr eingeholt werden konnte.

Fabian gewann jedoch auch die Schlussrunde und wurde mit 6½ Punkten aus 7 Partien mit grossem Vorsprung zum 2. Mal U16 Schweizermeister (sein 5. Titel in dieser Disziplin). HERZLICHE GRATULATION

Die Resultate sind auf ChessResults aufgeschaltet.

Bericht siehe SSB-Homepage.

Jun 24 2017

Wichtiger Sieg in der SMM gegen Herrliberg

In der 2. Liga der SMM wird es sehr schwierig für unsere Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen. Um so wichtiger war der Sieg gegen den Tabellennachbarn Herrliberg (3.5:2.5). Mit entscheident war der Sieg von Christian Metzger (2036) am 1. Brett gegen den deutlich stärker eingestuften Paul Remensberger). Noch sind wir aber einen Einzelpunkt hinter Herrliberg. Es gilt also in den verbleibenden Partien gegen die Ranglisten 1. Winterthur und 3. Olten möglichst viele Einzelpunkte zu sammeln, um den Klassenerhalt doch noch zu sichern.

Die Resultate:

March-Höfe 1 (1824) Herrliberg 1 (1838) :
Erwartung 3 : 3
Christian Metzger (2036) Paul Remensberger (2115) 1 : 0
Wolfgang Berg (1806) Renato Frick (2003) 0 : 1
Daniel Zangger (1861) Walter Zollinger (2002) 0 : 1
Stefan Molinari (1810) Arnold Torricelli (1909) ½ : ½
Andreas Range (1838) Dieter Kuprecht (1442) 1 : 0
Refik Filekovic (1595) Jarek Pyra (1556) 1 : 0

Rangliste

Rang Club MP EP
1. Winterthur 3 9 19
2. Höngg 1 6 16½
3. Olten 2 6 15½
4. Baden 2 5 16½
5. Lenzburg 1 5 15½
6. Chessflyers 1 5 15
7. Herrliberg 1 2 11½
8. March-Höfe 1 2 10½

Link zu den Resultaten:

http://www.swisschess.ch/smm.html?old=L3R1cm5pZXJlL3NtbS5waHA_YWphaHI9MjAxNyZhbGlnYT00JmFncnVwcGU9NDAyJmFyb3VuZD01

Jun 21 2017

2. Runde Teamcup in Lugano knapp verloren

In der 2. Runde des Teamcups musste unsere Mannschaft ins Tessin zu Aquile Lugano reisen. Nach einem harten Kampf und zwei Siegen (Wolfgang Berg und Christopher Purgaj) spielten sie 2:2 unentschieden. Leider sind sie mit diesem Resultat trotzdem ausgeschieden, weil Daniel Zangger (1850) am ersten am 1. Brett gegen Fabrizio Patuzzo (2365) verloren hatte. Refko Filekovic hätte allerdings das Spiel fast noch zu unseren Gunsten drehen können. er stand in seiner Partie eher besser, musste aber zum Schluss die Niederlage azeptieren.

Die Resultate:

Aquile Lugano SV MarchHöfe 2 : 2
2908 Fabrizio Patuzzo (2365) 11029 Daniel Zangger (1850) 1 : 0
3625 David Camponovo (1941) 16391 Wolfgang Berg (1788) 0 : 1
2474 David Saesseli (1961) 19379 Refik Filekovic (1587) 1 : 0
9233 Anton Latka (1819) 23020 Christopher Purgaj () 0 : 1

Jun 05 2017

Schnellschachturnier 2017 zum Gedenken an Mathias Knobel

Auch die zweite Auflage dieses Turniers war ein voller Erfolg. 29 Teilnehmer (davon 9 mit über 2000 ELO) kämpften in diesem Jahr um den Sieg. Die ersten drei der Startrangliste machten Schlussendlich auch die Podestplätze untereinander aus. Aber hart gekämpf um jeden Punkt wurde auch auf den hinteren Plätzen. Um den Sieg gab es aber ein einsames, aber äusserst spannendes Duell Nico Georgiadis und Thijs Laarhoven. Das entscheidende Spiel im Direktduell fand bereits in der 4. Runde statt und endete Remis, weil Nico nicht gelang im Endspiel seinen Mehrbauer in einen Sieg umzuwandeln. Weil dann beide Spieler ihre letzten drei Partien wieder souverän gewannen, waren sie mit 6.5 Punkte klar an der Spitze und Thijs Laarhoven war der Glücklichere, weil er die um einen Punkt bessere Buchholzwertung hatte.
Es siegte also Thijs Laarhoven vor Nico Georgiadis und Nicol Melkumjanc. Herzliche Gratulation.
Bester Spieler unserers Vereins war Roman Kälin im 11. Rang mit 4 Punkten. Mit nur einem halben Punkt aus den ersten 3 Spielen war ihm der Start aber völlig misslungen. Dann hat er aber nochmals gezeigt, dass er es besser kann.

Herzlichen Dank aber auch allen Teilnehmer und Helfer, welche zum guten Gelingen dieses Turniers beibegetragen haben. Speziell bedanken möchten wir uns auch bei Claire Burkhalter (die ehemalige Lebenspartnerin von Mathias), welche mit ihrer Anwesenheit erfreute.
 

 

Teilnehmerliste
Resultate 1. Runde
Resultate 2. Runde
Resultate 3. Runde
Resultate 4. Runde
Resultate 5. Runde
Resultate 6. Runde
Resultate 7. Rund
Schlussrangliste
Fotos

 

Jun 03 2017

Fabian Bänziger drittbester Schweizer am Bundesturnier

Fabian erspielte am Schweizerischen Bundesturnier den ausgezeichneten 8. Schlussrang und wurde damit 3. bester Schweizer. Mit 5.5 Punkten aus sieben Partien (3 Siege 4 Remis) spiele er ein ausgezeichnetes Turnier und verlor keine Partie. Bis zur vorletzten Runde spielte er mit um den Titel des Bundesmeisters. Leider musste er in der letzten Runde gegen FM Niklaus Giertz ein Remis eingestehen und verpasste den Titel um 0,5 Punkte. Trotzdem Superleistung, herzliche Gratulation.

Bericht SSB
Schlussrangliste

Jan 09 2017

Zürichsee Jugend-Grand-Prix 2017

Der Zürichsee Jugend-Grand-Prix in Pfäffikon war ein voller Erfolg. 46 Jugendliche fanden sich an diesem winterlichen Sonntagsnachmittag zu diesem unterhaltsamen Schachwettkampf ein. Es ging sehr fair zu und her. Alle hatten den Plausch und einige nutzen die Pausen sogar zu einer Schneeballschlacht. Es gab aber einige sehr spannende Partien zu beobachten.
Auch um den Tagessieg wurde hart gekämpft. Der Sieger Jonas Lüscher blieb schlussendlich als einziger Spieler im Turnier ohne Niederlage. Bestes Mädchen war Laura Alilovic im 15. Rang. Herzliche Gratulation allen Teilnehmenden.

Herzlichen Dank auch allen Helfern. Die vielen strahlenden jugendlichen Schachspieler machten es aber auch einfacher, zum Gelingen dieses Turniers mitzuhelfen.

Das Siegerfoto und das beste Mädchen (von Links Laura Alilovic, Rijad Ljuca (3.), Jonas Lüscher (Sieger) und Maximilian Wehrle (2.).

Die Schlussrangliste:

Weitere Bilder von diesem Anlass sind unter FOTOS zu finden oder beim Zürichsee Schachverband unter svzs.ch

Dez 11 2016

Sieg und Aufstieg in der ZSMM

Nachdem wir mangels Spieler nur noch eine Mannschaft in der Kat. B der Zürichsee Mannschaftsmeisterschaft stellen konnten, war der Aufstieg in die Kat. A das grosse Saisonziel. Dieses Ziel hatte aber auch Zimmerberg 2.

Die Ausgangslage vor der letzen Runde gegen eben dieses Zimmerberg 2 war so, dass wir einen Sieg brauchten, egal wie hoch.
Mit 2.5 : 1.5 schaffte March-Höfe dieses Ziel mit dem Minimalvorsprung von 0.5 Punkten und spielt somit im nächsten Jahr in der Kat. A.
Gratulation zum Aufstieg!

siegerbild_aufstieg_2016

Glückliche Gesichter auch beim SK March-Höfe von vlnr: Refik Filekovic, Andreas Range, Wolfgang Berg

Die genauen Resultate sind auf der Website des SVZS zu finden.

Dez 06 2016

Andreas Range gewinnt das traditionelle Chlausblitz

Auch in diesem Jahr gab es am traditionellen Chlausblitz äusserst spannende Partien. Immer wieder gab es aber auch laute Reaktionen, wenn etwa eine Figur stehengelassen wurde oder gar ein Schach übersehen wurde und die Partie somit verloren ging.
Gewonnen hat das Turnier Andreas Range, welcher als einziger keine Partie verloren hat. Herzliche Gratulation.
Die weitern Podestplätze belegten der erwartete Roman Kälin und der überraschende Neuling Christopher Purgaj.

Es war einmal mehr ein gelungener Anlass, welcher Spass macht und eine schöne Anzahl Mitglieder ins Turmstübli lockte.

img_6681a2016_chlausblitz

Ältere Beiträge «