Mai 17 2016

Schnellschachturnier zum Gedenken an Mathias Knobel war ein Vollerfolg

32 Teilnehmer (davon 11 Spieler mit über 2000 ELO-Punkten) trafen sich am Pfingstmontag zu einem lockeren aber doch ernst genommenen Wettkampf, ganz im Sinne von Mathias Knobel. Claire Burkhalter (die ehemalige Lebenspartnerin von Mathias) und Michael Senn (lernte bei Mathias das Schachspiel) wiesen dann in ihren kurzen Ansprachen auch darauf hin, wie Mathias seine Freude zum Schachspiel lebte und auch excellent weitergeben konnte. Sie wünschten sich, dass diese Freude auch auf die Teilnehmer dieses Turniers übertragen wird. Wolfgang Berg war ein souveräner Spielleiter.

Es wurden dann auch 7 Runden extrem spannende und abwechsungsreiche Spiele ausgetragen. Nicht selten war auch ein Lächeln über einen schlechten oder kuriosen Zug in den Gesichtern zu erkennen. Die Favoriten setzten sich dann doch schnell an die Spitze. Spezielle Brisanz um den Turniersieg brachte die 6. Runden zwischen Nico Georgiadis und Jaques Kolly. In einem extrem engen Endspiel übersah Nico in Zeitnot den „einfachen“ Siegeszug und musste die Partie verloren geben. Dies war sehr ärgerlich für ihn. Somit war der Weg frei für Jaques Kolly, welcher auch seine 7. Partie und somit das Turnier gewann. 2. wurde Peter Szakolczai und 3. Nico Georgiadis. Allen herzliche Gratulation.

Auch die Spieler vom Schachverein March-Höfe erwiesen sich als gute Schnellschachspieler. Mit den Rängen 4 (Roman Kälin), 5 (Isa Cakir), 7 (Partrick Kaufmann) und 9 (Richard Kälin) konnten sich doch vier in den ersten 10 klassieren. Auch zu dieser Leistung herzliche Gratulation.

Alles in allen war es ein sehr gelungener Anlass, an dem bestimmt auch Mathias sein Freude gehabt hätte.
Der Schachverein March-Höfe bedankt sich bei allen Teilnehmer. Einen speziellen Dank gehört aber auch allen Helfern, welche durch ihren Einsatz dieses Turnier erst ermöglichten.

 

Teilnehmerliste
Resultate 1. Runde
Resultate 2. Runde
Resultate 3. Runde
Resultate 4. Runde
Resultate 5. Runde
Resultate 6. Runde
Resultate 7. Rund
Schlussrangliste
Fotos

Apr 16 2016

SMM 2. Liga 2. Runde Lenzburg 2 – SVMH 1 1.5:4.5

In der 2. Runde der SMM 2. Liga konnte unsere Mannschaft in Lenzburg die Startniederlage korrigieren und einen bravoureusen 1.5:4.5 Auswärtssieg heimfahren. Gratulation.

Die genauen Resultate folgen.

Mrz 19 2016

SMM 2. Liga 1. Runde SVMH 1 – Luzern 4 2.5:3.5

Kein optimaler Start in der 1. Runde der SMM. Nach dem Abstieg in die 2. Liga ging das erste Spiel leider 2.5:3.5 verloren.

Die Resultate:

March-Höfe 1 (1895) Luzern 4 (1895) :
Erwartung 3 : 3
Roman Kälin (2185) Marco Burri (1857) ½ : ½
Reinhard Schiendorfer (2031) Borivoje Tesic (1893) 1 : 0
Daniel Zangger (1885) Klaus Odermatt (1895) ½ : ½
Wolfgang Berg (1788) Simon Abächerli (1978) 0 : 1
Michael Senn (1568) Dominik Popp (1853) 0 : 1
Andreas Range (1912) Daniel Ottiger (1891) ½ : ½

Mrz 06 2016

SGM 6. Runde: Massagno – SVMH 2,5:2,5

In der 6. Runde der SGM schaffte es unser Team ein Remis aus dem Tessin zu entführen. Die Tessiner lagen auf dem 2. Tabellenrang und waren deshalb auch die Favoriten. Gratulation.

Die Resultate:

16069 Michael Senn 0:1 17136 Sumil Rajbhandari
21898 Andreas Range 0,5:0,5 17840 Alessandro Jones
22139 Christian Metzger 1:0 5686 Claudio Cortese
11029 Daniel Zangger 1:0 18817 Nil Malyguine
3899 Pius Hauser 0:1 3625 David Camponovo

Feb 06 2016

SGM 5. Runde: Zug – SVMH 2:3

Nach unserem heutigen Sieg in der 5. runde der SGM gegen die haushoch favorisierten Zuger ist der Klassenerhalt so gut wie geschafft. Daumen hoch! Gratulation!

Die genauen Resultate:
Zug 1 (2053) March-Höfe 1 (1850) 2 : 3
Erwartung 4 : 1
Przemyslaw Gradalski (2158) Wolfgang Berg (1788) ½ : ½
Willi Dürig (2131) Daniel Zangger (1885) 1 : 0
Serge Wilhelm (2038) Stefan Molinari (1816) ½ : ½
Roman Deuber (2069) Andreas Range (1912) 0 : 1 FF
Zlatko Musil (1869) Christian Metzger 0 : 1

Rangliste

Rang Club MP EP
1. Nimzowitsch 2 8 17½
2. Massagno 1 8 14
3. Zug 1 6 15½
4. March-Höfe 1 5 11
5. Réti 3 4 11½
6. Cham 1 4 11
7. Zimmerberg 1 2 10½
8. Emmenbrücke 1 2 9

Jan 26 2016

SGM 4. Runde SVMH – Zimmerberg 1 3:2

Nach der Forfait Niederlage in der 3. Runde, gab es in der 4. Runde wieder ein Erfolgserlebnis.
Die 1. Mannschaft siegte gegen das auf Papier leicht favourisierte Zimmerberg.
Basis des Sieges waren das Remis am 1. Brett von Stefan Molinari (1816) gegen den klar stärker eingestuften Kurt Blattner (2048) und das Remis von Wolfgang Berg (1788) gegen den ebenfalls stärker klassierten Jonathan Gonzalez (1836) und natürlich die beiden Siege von Edi Ramp und Christian Metzger. Herzliche Gratulation.

Die Resultate:

March-Höfe 1 (1851) Zimmerberg 1 (1865) 3 : 2
Erwartung 2 : 3
Stefan Molinari (1816) Kurt Blattner (2048) ½ : ½
Andreas Range (1912) David Steiger (1803) 0 : 1
Edi Ramp (1889) Peter Tesar (1887) 1 : 0
Wolfgang Berg (1788) Jonathan Gonzalez (1836) ½ : ½
Christian Metzger Carl-Friedrich Dübler (1751) 1 : 0

Jan 01 2016

3. Runde des Zürichsee-Schach-Grand-Prix

38 Jugentliche trafen sich zur 3. Runde des Zürichsee-Schach-Grand-Prix in Siebnen. Es waren aufgestellte Jugendliche, welche sich an diesem Nachmittag  ein geistiges Kräftemessen lieferten. Sportlich gesehen war es eine klare Angelegenheit von Jan Selinga aus Glarus. Er gewann alle Partien und somit die 3. Runde dieses Turniers. Sein Sieg stand eigentlich schon nach 5 Runden fest, als er die 2. Plazierte Anna Adzic im Direktduell mit einer schönen Kombination matt setzte. Im geteilten 2. Rang (gleiche Punkte, gleiche Buchholz) sind Anna Adric aus Chur und Lukas Ott aus Wädenswil.
Aus unserem Vereinsnachwuchs nahmen mit Joel Umbach und Sinan Filekovic ebenfalls zwei Spieler am Turnier teil. Sie kämpften allerdings etwas unglücklich und konnten nicht in den vorderen Plätzen mitmischen. Schon beim nächsten Mal wird es sicher besser gehen.

Vielen Dank allen Vereinsmitglieder, welche mit ihrer tatkräftigen Unterstützung die erfolgreiche Durchführung dieses Turniers ermöglicht hatten.

IMG_8503-2


Der ersten drei des Turniers (von links): Siegerbild mit Lukas Ott (2.), Jan Selinga (1.), Anna Adzic (2.)


Aus unserem Verein: Joel Umbach und Sinan Filekovic und das OK

Die genaue Rangliste zum download.

Weitere Bilder sind unter „Fotos„.

Dez 31 2015

Anmeldung zur Zürichsee Einzelmeisterschaft

Ich spiel mit!

Der Flyer zur Zürichsee Einzelmeisterschaft ist da.

Weitere Details sind auch auf der SVZS-Homepage zu finden.

Dez 17 2015

Weihnachtsblitz mit zwei Siegern

Auch das Weihnachtsblitz 2015 war ein gelungener Anlass mit vielen spannenden Partien. 9 Spieler trafen sich für dieses vollrundig ausgetragene Kräftemessen. Es gelang keinem der Favoriten sämtliche Partien zu gewinnen. „Papier“-Favorit Roman Kälin musste den Turniersieg in der letzten Runde mit einer überrschenden Niederlage gegen Leo Hüppin noch abgeben. Gewonnen haben schliesslich unser Präsident Refko Filekovic und Dzevad Cajdin mit je 6 Punkten. Roman Kälin und Daniel Zangger folgten im geteilten 3. Rang mit je 5.5 Punkten.

Aber die wahren Sieger ware alle die Teilgenommen haben, obwohl es tendenziell für die älteren Spieler meist etwas zu schnell ging. Wir freuen uns bereits auf das nächste Blitzturnier.

Die Rangliste:

1. Refko Filekovic 6.0
Dzevad Cajdin 6.0
3. Roman Kälin 5.5
Daniel Zangger 5.5
5. Wolfgang Berg 4.0
6. Andreas Range 3.5
7. Marcel Arnold 2.0
Leo Hüppin 2.0
9 Karl Haas 1.5

IMG_7411
Die Sieger (von links) Refko und Dzevad, sowie die 3. Plazierten Daniel und Roman

Der Schachverein March-Höfe wünscht allen frohe Festtage und viel Glück im Neuen Jahr.
Wir treffen uns wieder am 12. Januar 2016 zum 1. Trainingsabend im neuen Jahr (respektive am 9.1.2016 für diejenigen, welche in der SGM gegen Nomzovitsch in Zürich spielen werden).

Dez 07 2015

SGM 2. Runde SVMH – Réti Zürich 1:4

Nach dem Sieg in der ersten Runde, folgte am Samstag der Rückschlag. Leider gelang der 1. Mannschaft gegen das auf allen Positionen stärker besetzte Réti keine Überraschung.
Zwar wäre auch in dieser Partie mehr drin gelegen, wenn das berühmte Wörtchen „wenn“ nicht wär.
Edi Ramp und Refko Filefovic verpassten eine Überraschung und mussten trotz besseren Endstellungen ein Remis akzeptieren und Wolfgang Berg vergab ein mögliches Remis in Zeitnot. Auch Andreas Range und Michael Senn mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

Die 3. Runde findet am 9. Januar 2016 gegen Nimzowitsch statt.

Ältere Beiträge «